Durch die Wasserdörfer


Streckenlänge:
15 km


Markierung:
grün/schwarz


Streckenverlauf:
Groitzsch
Wasserbau
Trautzschener Elsterbrücke
Wildgehege
Elsterbrücke
Beersdorf
Elstertrebnitz
Pegau

Groitzsch bzw. ab
Elstertebnitz Abstecher
zum neuen Floßgraben


Sehenswürdigkeiten

Westlich von Gatzen:

  • Wildgehege mit Muffel- und Damwild

Beersdorf:

  • (Sachsen- Anhalt) mit einer Reihe reizvollerFachwerkbauten

An der B2 vor Profen:

  • ehemaliges Zollhaus und alte Grenzsteine zwischen Sachsen und Sachsen-Anhalt

Oderwitz:

  • Eisenpulvermühle (technisches Denkmal)
  • ehemaliges Rittergut in klassizistischer Bauweise

Costewitz:

  • frühgotische Kirche mit barocker Ausstattung

Greitschütz:

  • ehemaliges barockes Herrenhaus (E 33) mit Renaissanceportal

Trautzschen:

  • gotische Dorfkirche mit charakteristischem hohen Turmhelm

Elstertrebnitz:

  • Dorfkirche aus der Mitte des 19. Jahrhunderts
  • ehemaliges Rittergut (mehrfach umgebaut)

Neuangelegter Floßgraben:

  • auf der Kippe des ehemaligen Tagebaues Profen (1996 bewässert) mit Aussichtspunkt und wieder aufgestelltem Floßgrabenstein

Ehemaliger Ort Stöntzsch:

  • Gedenkstelle des 1965/66 abgebrochenen Ortes

Pegau:

  • erhaltenes mittelalterliches Stadtensemble mit Renaissance-Rathaus (Museum, Turmcafe)
  • spätgotische St. Laurentiuskirche mit der Grabplatte Wiprechts von Groitzsch
  • zahlreiche Bürgerhäuser
  • Stadtmauerreste
  • Ziegelei Erbs als technisches Denkmal
  • Freibad

Einkehrmöglichkeiten:

  • Greitschütz Gasthof
  • Trautzschen Sportlerklause, Sportplatz

Pegau

  • mehrere Gaststätten z. B. Badgaststätte, Ratskeller, Sporthaus